TECHNIK
Gleittüren:
 

Sie sind Korpusunabhängig und lassen sich dadurch vor jeden offenen Schrank setzten oder aber auch als Trennwand in jeden Raum frei einbauen.
Grundlage der Gleittüren sind die Laufschienen am Boden und die Führungsschiene an der Decke. Wobei der besondere Vorteil darin besteht, dass das Türgewicht auf den Laufschienen am Boden liegt. Dadurch lässt sich dieses System auch an nicht belastbaren Decken montieren. Ebenso ist die Schiene am Boden nur geklebt oder geschraubt und kann jederzeit wieder demontiert werden z. B. bei einem Wohnungswechsel.

  Bild vergrössern!Bild vergrössern!
Drehtüren:
 

Drehtüren sind Korpusabhängig und haben den Vorteil, den Schrank in viele kleine Öffnungseinheiten zu unterteilen.
Des weiteren kann man bei Drehtüren eine platzsparende Ergänzung der Innenausstattung anbringen, z. B. Krawatten- oder Gürtelhalter. Es kommen Marken - Möbeltopfbänder zum Einsatz die dreidimensional verstellbar sind und bei den sich separat der Federdruck der Scharniere einstellen lässt.

  Bild vergrössern!
Schiebe- und
Faltschiebetüren
:
 

Diese sind ebenfalls Korpusabhängig und können in Verbindung mit Drehtüren kombiniert werden. Der Vorteil ist, dass Sie Raum- und Platzsparend sind. Im Bereich der Faltschiebetür ergibt sich eine große Öffnung zum bedienen des Schrankes. Mit dieser Technik haben Sie eine Fülle von Funktionsmöglichkeiten. Die Führungs- und Laufschienen für Schiebe- und Faltschiebetüren sind problemlos nachjustierbar.

 
Bild vergrössern!Bild vergrössern! Bild vergrössern!Bild vergrössern!
Schiebetüren Faltschiebetüren
Copyright © 2004 www.schrankkonzepte.de